Eine Website voniconiam42b

Asset-Manager für Infrastruktur- und Industrieunternehmen

Der wachsende globale Wettbewerb zwingt Unternehmen verstärkt dazu, die Zuverlässigkeit ihrer Anlagen nachhaltig zu steigern um eine höhere Kosteneffizienz im gesamten Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen zu erreichen. Hierzu ist die Etablierung vom einem strategisch- und operativ orientierten Managementsystem unabdingbar.

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Asset-Managements über alle Lebenszyklusphasen hinweg: Von der Planung, über den Betrieb und Instandhaltung bis zum wirtschaftlichen End-of-Life. Dabei steht das technische Risiko-Management steht’s im Vordergrund.

Dabei lernen Sie die organisatorischen, methodischen und wirtschaftlichen Kenntnisse für das Asset-Management anzuwenden. Sie erfahren, welche Faktoren zur Optimierung der vorhandenen Strukturen und Prozesse beitragen können. Damit verbessern Sie sowohl die Anlagenverfügbarkeit als auch die Kosteneffizienz Ihrer Assets zur Wettbewerbssicherung steigern können.

Inhalte

  • Grundlagen des Asset Managements
  • Anforderungen der ISO 55001
  • Risikomanagement nach ISO 31000
  • Risikoüberwachungssysteme und Prozesse
  • Lebenszyklusmanagement
  • Auftragsabwicklungsprozesse, Arbeitsvorbereitung, Planung
  • Planung von Investitionen und Aufwendungen
  • Organisationsstrukturen und -entwicklung
  • Ressourcenmanagement für Material und Personal
  • Fremddienstleistungsmanagement
  • Instandhaltungsstrategien
  • Controlling und Kennzahlen
  • Zertifizierungen
  • Einsatz zeitgemäßer IT- und Planungssoftware

Teilnehmerkreis

  • Betriebs-/Werksleiter
  • Technische Leiter
  • Asset-Manager
  • Leiter/Meister der Instandhaltung
  • Instandhaltungsingenieure
  • Planer

Dauer: 5 Tage

Preis: 2.950,00 EUR

Termine:

Referenten:

  • Ulrich Neumüller (DIN-Ausschussvorsitzender und Delegierter zur ISO55000
  • Experten von ICON Services GmbH (www.industrial-consulting.eu)